Rubrik: 2013 Februar

4 Treffer

Im Netz der Unvernunft

Wo wichtige Lehren aus anderen Großvorhaben zu ziehen wären, schottet sich die politische Klasse in Berlin hermetisch gegen fremdes Gedankengut ab. Dem bundesweiten Umbau der Energiesysteme liegt, von den Beteiligten akzeptiert, ein schädliches Planungsparadigma zugrunde, das am Ende nur wenigen Einzelinteressen dient. Doch die Graswurzeltriebe der Demokratie sprengen unterdessen still, aber unaufhaltsam selbst die meterdicke Betondecke großindustrieller Besitzstandswahrung. » Weiterlesen

Ein ›tatöwiertes‹ Haus in der Trierer Neustraße – die Fassade kündet von der bewegten Geschichte des Anwesens. (Foto: raumblog.de)

Nicht nur Fassade

Mit offenen Augen die Welt zu durchqueren ist gleichsam Kunst wie Pflicht dessen, der ansonsten über den Raum zu philosophieren sich berufen sieht. Vieles in der materiellen Realität unserer Städte und Ortschaften mag im Hintergrundrauschen der geschmacklichen Konformität verschwinden. Doch manch Objekt schafft ob seiner besonderen Gestalt einen außergewöhnlichen Eindruck. Heute fiel mir die Außengestaltung eines Hauses in der Neustraße in Trier auf. » Weiterlesen

Platz da, jetzt komm‘ ich!

Es wird eng in deutschen Städten. Verkehrsteilnehmer befinden sich im ständigen Konflikt miteinander. Statt auf ernsthafte Problemlösungen kaprizieren sich die Beteiligten aber lieber auf kleinteilige Scharmützel über fiese Falschparker und gefährliche Radl-Rambos. Selbst neuere Verkehrskonzepte bleiben erschreckend mutlos und suggerieren einen falschen Frieden. » Weiterlesen